Vor ein paar Tagen habe ich angekĂĽndigt, dass ich vier WordPress Themes – Photography, Portfolio, Profile und Photographer – in den nächsten anderthalb Wochen auf meinem Blog ausprobieren und vorstellen werde. Dieser Plan war offensichtlich etwas zu ambitioniert, da das Anpassen eines Themes auf einen Blog häufig mehr bedeutet, als lediglich ein paar Häkchen zu setzen, und manchmal mehr Zeit in Anspruch nimmt, wenn die Dinge nicht so funktionieren wie beabsichtigt.

Vor zwei Tagen habe ich das Photography Theme gekauft und habe einen ganzen Abend lang versucht, es auf meinen Blog anzupassen, aber schlussendlich sah es nicht so aus, wie ich es wollte. Um vier Themes auszuprobieren sind zehn Tage ganz offensichtlich nicht genug. Da ich am 17. Oktober Richtung China aufbreche, habe ich entschieden, diesen Versuch eventuell aufzuschieben. Vielleicht kaufe ich nach meiner RĂĽckkehr die genannten vier Themes, probiere sie auf meinem Blog aus und stelle sie vor, aber ganz definitiv nicht vor meiner Abreise.

Dieser Post ist auch verfĂĽgbar auf: Englisch