Das Opernhaus in Sydney, das „Vogelnest“ in Peking, Taipeh 101, das India Gate in Delhi, der Burj Khalifa in Dubai, der Kreml in Moskau, der Eifelturm in Paris, das Empire State Building in New York, das Brandenburger Tor, der Kölner Dom und viele andere Gebäude und Monumente verdunkelten sich am Samstag, den 29. März 2014, zwischen 20.30 und 21.30 Uhr Ortszeit.

Was wie ein zufälliger Stromausfall klingen mag, ist eine weltweite Bewegung namens „Earth Hour“, die vom „World Wide Fund for Nature“ (WWF) organisiert wird. Tausende Städte in 150 Ländern überall auf der Welt nahmen an der „Earth Hour“ 2014 teil, einem Projekt, das jedes Jahr als Zeichen des Klimaschutzes am letzten Samstag im März stattfindet. Die „Earth Hour“ nahm ihren Anfang 2007 in Sydney, Australien. San Francisco folgte im Oktober 2007 mit seiner eigenen „Earth Hour“. Im März 2008 beteiligten sich 26 Großstädte an der „Earth Hour“ und machten für eine Stunde ihre Lichter aus. Ein Jahr später nahmen am 28. März 2009 schon 4.159 Städte in 88 Ländern teil.

Das erste Mal, dass ich von der „Earth Hour“ gehört habe, war im März 2009, als ich in Bangkok war. Ich war nicht vorbereitet, deswegen genoss ich einfach den Blick aus meinem Hotelzimmer über den dunklen Menam Chao Phraya-Fluss. Etwas später nahm ich mir ein Taxi und fuhr durch die dunklen Straßen Bangkoks.

In den folgenden Jahren beging ich die „Earth Hour“ zuhause und habe einfach alle Lichter ausgemacht und ein paar Kerzen angezündet. Dieses Jahr beschlossen Bengt und ich, von der anderen Rheinseite aus zu beobachten, wie sich der Kölner Dom verdunkelt. Wir überquerten die Hohenzollernbrücke und gesellten uns zu ein paar Leuten, die beleuchtete LED-Buchstaben mitgebracht hatten, mit denen sie verschiedene Sätze und Zeichen formten. Zusammen sahen wir, wie sich der Kölner Dom und alle Hauptgebäude in Köln verdunkelten und nach einer Stunde wieder beleuchtet wurden.

The illuminated Cologne Cathedral "Kölner Dom" and the Hohenzollern Bridge

The illuminated Cologne Cathedral „Kölner Dom“ and the Hohenzollern Bridge

The Cologne Cathedral "Kölner Dom" and the Hohenzollern Bridge darkened during the Earth Hour 2014 on 29th March 2014

The Cologne Cathedral „Kölner Dom“ and the Hohenzollern Bridge darkened during the Earth Hour 2014 on 29th March 2014

LED-sign

LED-sign

LED-letters in front of the Cologne Cathedral and the Hohenzollern Bridge

LED-letters in front of the Cologne Cathedral and the Hohenzollern Bridge

The Cologne Cathedral "Kölner Dom" with the Hohenzollern Bridge and St. Martin's church on the right

The Cologne Cathedral „Kölner Dom“ with the Hohenzollern Bridge and St. Martin’s church on the left

Cologne Cathedral "Kölner Dom with the Philharmony in front

Cologne Cathedral „Kölner Dom with the Philharmony in front

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch