Wie einige von Euch vielleicht schon bemerkt haben, gibt es ein paar Ver√§nderungen auf meinem Blog. Vor etwa einem Monat habe ich WPML gekauft, ein Mehrsprachen-Plugin, das es mir erm√∂glicht, eine mehrsprachige Webseite zu betreiben. Ja, ich habe schon auf Englisch und auf Deutsch gebloggt, seit ich diesen Blog ins Leben gerufen habe, aber bis Mitte Juni diesen Jahres habe ich meine Beitr√§ge auf zun√§chst auf Englisch geschrieben, die Fotos darunter eingef√ľgt und die deutsche Version meines Artikels darunter. Schon kurz nachdem ich meinen Blog im Januar von WordPress.com auf diese selbstgehostete Webseite umgezogen habe, plante ich, ihn professioneller zu gestalten und ihn richtig zweisprachig zu betreiben.

Ihr könnt die Sprache meines Blogs jetzt in der Navigation meiner Webseite ändern, oder indem Ihr die englische bzw. die deutsche Nationalflagge in der rechten Sidebar oder auf der linken Seite des Footers meines Blogs anklickt.

Bis jetzt habe ich 21 der 42 Artikel, die ich bislang geschrieben habe, angepasst und ich habe mit denen in meinem Slider angefangen. Ich habe dann mit meinen akutellsten Beiträgen weitergemacht. Ihr findet alle anderen Artikel, die ich bislang noch nicht geändert habe, in der deutschen Version meines Blogs, wie bisher mit dem englischen Text oben, meinen Fotos darunter und der deutschen Version ganz unten.

Die Anpassung meiner gesamten bisherigen Inhalte mit WPML ist eine Menge Arbeit, und es mag eine Weile dauern, bis ich alle meine bisherigen Beiträge, meine Kategorien, Schlagwörter und alles andere abgeändert habe. Insbesondere die Verschiebung Eurer Kommentare unter den jeweiligen Artikel in der korrekten Sprache scheint etwas kompliziert zu sein. Momentan erscheinen alle Kommentare, die vor dem 15. Juni 2014 geschrieben wurden, unter der deutschen Version des Beitrags. Ich werde mein Bestes tun das zu ändern, sodass der jeweilige Kommentar unter dem Artikel in der richtigen Sprache erscheint. Ich werde Euch informieren, sobald ich alles geändert habe.

WPML √ľbernimmt keine √úbersetzungen f√ľr mich. Das muss ich immer noch selber machen oder einen Dolmetscher engagieren und f√ľr die √úbesetzung jedes einzelnen Texts bezahlen. Ich gedenke nicht das zu tun, sondern beabsichtige stattdessen meine Beitr√§ge auch weiterhin wie bisher selbst zu √ľbersetzen. Ich bedaure, falls ich dabei Fehler mache, aber ich bin keine englische Muttersprachlerin. Ich werde mein Bestes geben und versuchen, so wenige Fehler wie m√∂glich zu machen.

WPML ermöglicht mir, eine mehrsprachige Website zu betreiben.

WPML ermöglicht mir, eine mehrsprachige Website zu betreiben

Dieser Post ist auch verf√ľgbar auf: Englisch