Die Weihnachtsmärkte in Deutschland zählen zu den schönsten der Welt und ziehen jedes Jahr Millionen Besucher aus dem In- und Ausland an. Dieses Jahr haben sie alle wieder normal geöffnet, nachdem viele im letzten Jahr geschlossen bleiben mussten oder nur mit Einschränkungen öffnen durften. Doch welches ist der schönste Weihnachtsmarkt in Deutschland? Der Nürnberger Christkindlmarkt, der Dresdner Striezelmarkt und der Kölner Weihnachtsmarkt am Kölner Dom zählen jedes Jahr zu den Favoriten. Doch daneben gibt es viele weitere Märkte, die einen Besuch lohnen. Die Weihnachtsmärkte in Köln, Mainz und Oberhausen habe ich selbst besucht. Außerdem habe ich einige meiner Reisebloggerkollegen nach ihren Tipps für die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland gefragt, die sie Dir in diesem Blogartikel verraten.

Der historische Weihnachtsmarkt am Mainzer Dom - Bildrechte: Vanessa Schade - The Travelling Colognian
Der historische Weihnachtsmarkt am Mainzer Dom – Bildrechte: Vanessa Schade – The Travelling Colognian

Kölner Weihnachtsmärkte

In Köln gibt es vier große Weihnachtsmärkte, die jedes Jahr neben den Kölnern zahlreiche Besucher aus Deutschland und sogar aus dem Ausland anziehen. Dabei handelt es sich um den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, den Weihnachtsmarkt in der Kölner Altstadt, den Weihnachtsmarkt am Neumarkt, auch Markt der Engel genannt, sowie den Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz, auch als Nikolausdorf bekannt. Doch auch der Hafen-Weihnachtsmarkt im Rheinauhafen direkt am Schokoladenmuseum und der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten sind sehr beliebt und stimmungsvoll. Daneben gibt es noch den Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz, den Winterzauber am Eigelstein und den kleinsten Weihnachtsmarkt von Köln an der Lutherkirche in der Südstadt sowie diverse Weihnachtsmärkte in den Kölner Stadtteilen. Mehr darüber erfährst Du in meinem Blogartikel über die schönsten Kölner Weihnachtsmärkte.

Der Kölner Weihnachtsmarkt am Neumarkt - Bildrechte: Vanessa Schade - The Travelling Colognian
Der Kölner Weihnachtsmarkt am Neumarkt – Bildrechte: Vanessa Schade – The Travelling Colognian

CentrO Weihnachtsmarkt in Oberhausen

Der CentrO Weihnachtsmarkt in Oberhausen erstreckt sich entlang der CentrO-Promenade im Außenbereich des großen Einkaufszentrums. Hier erwarten Dich eine Rodelbahn mit echtem Schnee sowie das Riesenrad, das wegen des Weihnachtsmarktes näher an das CentrO umgezogen ist. Für Kinder gibt es einen Märchenbaum, eine Wichtelbahn und ein buntes Wichtelkarussell. An einem Wunschbaum kannst Du Kindern, die in sozialen Einrichtungen leben, noch bis zum 16. Dezember 2022 eine Freude machen.

Die 130 Weihnachtshütten sind unterschiedlich dekoriert, was diesem Weihnachtsmarkt einen besonderen Charme verleiht. Die Auswahl an den Hütten reicht von Nussknackern, Kastelkeramik, Krippen, Glaskunst, Winter-Accessoires, Südtiroler Schnitzerkunst, Lederwaren, Filzartikeln, asiatischem Kunsthandwerk bis hin zu Gewürzen, Gewürzfloristik, Engeln, Kerzen, Schmuck, Amuletten und Talismännern. Auch Käthe Wohlfahrt und der Bonbonkocher haben eine Hütte auf dem Weihnachtsmarkt.

In der Flachaualm kannst Du Kasnocken, Spezialgröstl und Kaiserschmarren genießen. Ansonsten reicht das kulinarische Angebot von ungarischen Langos, Kartoffeltwistern und Backkartoffeln, Raclette, Spätzle, Flammkuchen, Pasta aus dem Parmesanlaib, Champignons und Blumenkohl, Suppen, Flammlachs, Grill- und Wurstspezialitäten bis hin zu Pfannekuchen, Churros, Krapfen, Weihnachtsgebäck, Lakritz und Kräuterbonbons sowie anderen Köstlichkeiten.

  • Daten: 11. November bis 23. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Sonntags bis donnerstags von 11.00 bis 21.00 Uhr, freitags von 11.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 22.00 Uhr.
Der CentrO Weihnachtsmarkt in Oberhausen an der CentrO-Promenade - Bildrechte: Bengt Langer
Der CentrO Weihnachtsmarkt in Oberhausen an der CentrO-Promenade – Bildrechte: Bengt Langer

Historischer Weihnachtsmarkt am Mainzer Dom

Auch der Historische Weihnachtsmarkt in Mainz zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Die Lage vor dem beeindruckenden Mainzer Dom am Höfchen, Markt und am Liebfrauenplatz verleiht ihm eine ganz besondere Atmosphäre. Dabei entwickelte sich der Mainzer Weihnachtsmarkt als Nachfolger des Nikolose-Marktes und kann auf eine mehr als 200-jährige Tradition zurückblicken. Bereits beim Betreten des Weihnachtsmarktes durch den Zugang am Höfchen siehst Du die elf Meter hohe Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge, in der neben Engeln und dem Weihnachtsmann, die Mainzelmännchen, Gutenberg, der Römer Drusus, der Bischof sowie zahlreiche Mainzer Faschingspersönlichkeiten kreisen. Wenn Du den Weihnachtsmarkt durch den unteren Eingang am Liebfrauenplatz betrittst, erwartet Dich eine neun Meter hohe Spieluhr mit 18 handgeschnitzten Engeln auf dem Dach, die sich langsam drehen.

Vor der Gotthardkapelle des Doms St. Martin triffst Du auf einige handgeschnitzte lebensgroße Krippenfiguren. Hier finden auch regelmäßig Konzerte und Aufführungen statt. Der Weihnachtsmarkt wirkt durch die unzähligen Lichterketten, die sich über den Markt spannen, wie ein Lichtermeer. Kinder werden an den beiden historischen Karussells sicherlich Spaß haben.

Im stimmungsvollen Honighaus bekommst Du eine Vielzahl an Honigspezialitäten und Bienenwachsprodukten. An den übrigen, wunderschön dekorierten Ständen findest Du eine Engelswerkstatt, Töpfer- und Lederwaren, Weihnachtssterne, Holzbrandkunst, Produkte und Spiele aus Holz, Kerzen, Kräuter und Gewürze, Geschirr mit Katzenmotiven, Glaskunst und Schmuck sowie viele weitere Dekorationsartikel, Accessoires und Geschenkideen.

Das kulinarische Angebot reicht von Flammkuchen, Kartoffelspezialitäten, Suppen und Eintöpfen, Wurst- und Grillspezialitäten, Waffeln, Crêpes, Backwaren und Kräuterbonbos bis hin zu weiteren Speisen und Getränken.

  • Daten: 24. November bis 23. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Sonntags bis donnerstags von 11.00 bis 20.30 Uhr, freitags und samstags von 11.00 bis 21.00 Uhr.
Der historische Weihnachtsmarkt am Mainzer Dom - Bildrechte: Vanessa Schade - The Travelling Colognian
Der historische Weihnachtsmarkt am Mainzer Dom – Bildrechte: Vanessa Schade – The Travelling Colognian

Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt zählt aufgrund seiner Größe und Besucherzahl zu den bedeutendsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Er erstreckt sich über Römerberg, Paulsplatz, Mainkai, Hauptwache, Friedrich-Stoltze-Platz und Roßmarkt. Dort kannst du die zahlreichen Stände erkunden. Am 6. Dezember steht der Nikolaus-Besuch auf dem Programm.

Obwohl er fast schon traditionell mit Hohn und Spott übersät wird, ist der riesige Weihnachtsbaum am Römer ein echter Hingucker. „Manni“, wie er in diesem Jahr heißt, gehört mit einer Höhe von 25 Metern zu den größten Weihnachtsbäumen des Landes. Unweit davon gibt es auf dem Friedrich-Stoltze-Platz die sogenannte „Rosa Weihnacht“, ein gastronomischer Bereich, der sich insbesondere an die Gay Community richtet.

Ein weiteres Highlight auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt ist das große Adventsliedersingen in der Liebfrauenkirche. Jeden Samstag um 19:30 Uhr singen Besucherinnen und Besucher zusammen mit Chören und Instrumentalensembles bekannte Adventslieder. Auf der Bühne am Römer finden abends regelmäßig Adventskonzerte u.a. mit dem Frankfurter Polizeichor statt. Das beliebte Glockenspiel erklingt dreimal täglich. Zudem feiert der Künstlerweihnachtsmarkt 2022 sein 100-jähriges Jubiläum.

Kulinarisch wird auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt ebenfalls eine Menge geboten. Zwischen all den Klassikern solltest du aber unbedingt auch die Bethmännchen probieren. Die Spezialität aus Marzipan findest du fast überall und sie gehört zu Frankfurt wie Handkäs‘ mit Musik und Ebbelwoi. Damit du dich durch all die Köstlichkeiten schlemmen und dabei auch das ein oder andere alkoholhaltige Getränk genießen kannst, reist du am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die Parkplätze in der Frankfurter Innenstadt sind rar und die U-Bahn hält direkt am Römer.

  • Datum: 21. November bis 22. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis samstags von 10.00 bis 21.00 Uhr, sonntags von 11.00 bis 21.00 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main - Bildrechte: Christina Schneider - TRIP TO THE PLANET
Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main – Bildrechte: Christina Schneider – TRIP TO THE PLANET

Christina schreibt auf ihrem Reiseblog TRIP TO THE PLANET für die kleine Auszeit zwischendurch über Kurztrips, Städtereisen, Tagesausflüge, Wanderungen, Radtouren und Roadtrips. Allgemeine Reisetipps und Reisefotografie kommen ebenfalls nicht zu kurz.

Mannheimer Weihnachtsmarkt

Der Mannheimer Weihnachtsmarkt ist einer der ältesten und größten des Landes. Insgesamt warten nicht weniger als 200 Hütten auf dich, die zum Schlemmen, Bummeln und Shoppen nach Weihnachtsgeschenken und Deko einladen. Hier gibt es jede Menge zu entdecken und vielleicht kommt dir auch noch die ein oder andere Geschenkidee für das heilige Fest. Er findet rund um den Wasserturm, im Herzen der Quadratstadt, statt und ist daher auch noch in einer echt schönen Location. Also Fotoapparat nicht vergessen! Es gibt eine Karusselorgel und eine 18 Meter hohe Weihnachtspyramide, auf die du hinaufgehen kannst. Oben wartet sogar ein Café. Cool, oder? Es gibt auch eine Bühne mit einem bunten Programm: Chöre singen, Tänzer tanzen… Hier ist so richtig was los! Er findet 2022 ohne Einschränkungen statt. Mehr über Mannheim im Winter erfährst Du im verlinkten Blogartikel.

  • Datum: 21. November bis 23. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 11 bis 21 Uhr.
Weihnachtsmarkt in Mannheim - Bildrechte: Barbara Riedel - Barbaralicious
Weihnachtsmarkt in Mannheim – Bildrechte: Barbara Riedel – Barbaralicious

Barbara schreibt auf ihrem Reiseblog Barbaralicious über digitales Nomadentum, den Reise-Lifestyle sowie Reisen im Allgemeinen. Ihr Fokus liegt dabei auf Europa und Asien.

Weihnachtsmärkte in Heidelberg

Heidelberg ist eine malerische Stadt im Südwesten Deutschlands, nur eine Stunde von Frankfurt entfernt. Das Besondere an den Heidelberger Weihnachtsmärkten ist, dass sie unterhalb von Schloss Heidelberg liegen und damit zu den stimmungsvollsten Märkten des Landes gehören. An der Hauptstraße in Heidelberg gibt es eigentlich sechs Weihnachtsmärkte, die fußläufig voneinander entfernt sind. Dort gibt es jeweils eine Vielzahl an traditionellen Ständen, die alles von Lebkuchen bis Glühwein, Bratwürsten, Brezeln, Karussellfahrten und authentischen Geschenkverkäufern anbieten.

Es gibt auch eine Eisbahn auf dem Hauptplatz, was ihn zum perfekten Ort macht, um sich aufzuwärmen und festlichen Spaß zu haben. Wenn Du auf der Suche nach einem traditionellen Weihnachtsmarkterlebnis bist, ist Heidelberg definitiv einer der besten Weihnachtsmärkte in Deutschland.

  • Datum: 21. November bis 22. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Sonntags bis freitags von 11.00 bis 21.00 Uhr, samstags von 11.00 bis 22.00 Uhr.
Weihnachtsmarkt in Heidelberg - Bildrechte: Cassie Yoshikawa - Cassie's Compass
Weihnachtsmarkt in Heidelberg – Bildrechte: Cassie Yoshikawa – Cassie’s Compass

Cassie hat eine große Leidenschaft für das Reisen und ihre Mission ist es, diese Leidenschaft auch in anderen zu wecken. Auf ihrem Blog Cassie’s Compass kuratiert sie Reiseführer für Reiseziele sowie religiöse Reiseressourcen.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Mit mehr als 200 Händlern und einem auf mehrere Teile des Hauptplatzes aufgeteilten Markt ist der Stuttgarter Weihnachtsmarkt einer der ältesten Weihnachtsmärkte Europas. Vor der Kulisse des Stuttgarter Rathauses erwarten Dich ein Kindermärchenland und wunderschöne Holzhäuser, in denen die Händler lokale Accessoires und lokale Geschenke anbieten. Für das leibliche Wohl gibt es einige der besten deutschen Speisen und Getränke aber auch internationale Gerichte.

Statt einer Eislaufbahn gibt es in diesem Jahr beim Wintertraum eine Rollschuhbahn und Rollschuhe, die Du ausleihen kannst. Ein Flamingo bringt allen, die es noch nicht können, das Rollschuhlaufen bei. Die Rollschuhbahn ist noch bis zum 8. Januar 2023 geöffnet. Ebenfalls neu ist in diesem Jahr die Winterhütte, in der regionale Spezialitäten angeboten werden. Vor der Hütte gibt es zwei Eisstockbahnen.

Im Innenhof des Alten Schlosses finden an vielen Abenden um 18.30 Uhr einstündige Konzerte statt. Der Eintritt ist frei, es gibt jedoch keine Sitzplätze.

Zum Weihnachtsmarkt in Stuttgart kommst Du am besten mit dem Zug. Vom Flughafen Stuttgart gibt es eine hervorragende Nahverkehrsverbindung sowie eine Nachtbuslinie direkt in die Innenstadt.

  • Datum: 23. November bis 23. Dezember 2023.
  • Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags von 10.00 bis 21.00 Uhr, freitags und samstags von 10.00 bis 22.00 Uhr sowie sonntags von 11.00 bis 21.00 Uhr.
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt - Bildrechte: Diana Calia - Travels in Poland
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt – Bildrechte: Diana Calia – Travels in Poland

Diana bloggt auf ihrem Reiseblog Travels in Poland über Polen. Egal ob Du zum ersten Mal dorthin reist oder schon öfters dort warst, hier bekommst Du Informationen zu den besten Reiserouten und Hotels, zur polnischen Küche, Kultur und den Einheimischen.

Ulmer Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Ulm zählt für mich zu den schönsten in Deutschland. Das Ambiente am Fuße des Ulmer Münster – des höchsten Kirchturms der Welt – ist einfach besonders. Die kleinen Gassen laden einfach zum bummeln ein und hier gibt es einiges an regionaler Handwerkskunst zu entdecken. Besonders gut finde ich dabei die relative Trennung von den Verkaufs- und Essensständen. So können die einen in Ruhe bummeln ohne auf essende Personen Rücksicht nehmen zu müssen. Und beim Essen kann man gemütlich stehen, ohne das Gefühl zu haben, ständig im Weg zu sein.

Und an Leckereien gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Ulm jede Menge zu entdecken. Ganz besonders empfehle ich die handgemachten Lebkuchen. Bei den vielen Geschmacksrichtungen kann man sich kaum entschieden, aber nach einigen Jahren durchprobieren kann ich sagen – sie sind alle lecker. Den Stand findet Ihr direkt am Eingang Neue Mitte. Aber auch Feuerwurst und „Schneeballen“ sind eine regionale Spezialität, die Ihr unbedingt probieren solltet. Auch der Besuch am „Gold Ochsen“-Stand ist für uns immer obligatorisch. Der dortige Bier-Gin ist einfach so lecker. Da können wir nicht widerstehen. Jedes Jahr gibt es ein Fläschchen für besondere Anlässe. Sehr beliebt ist auch die lebendige Krippe in der Mitte des Weihnachtsmarkts. Es ist immer wieder schön, die strahlenden Kinderaugen mit Blick auf Esel und Schaf zu sehen. Und nicht nur die Kinder sind hier begeistert. Der Spaziergang über den Weihnachtsmarkt Ulm ist einfach etwas ganz Besonderes.

  • Daten: 21. November bis 22. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 10.00 bis 20.30 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt am Ulmer Münster - Bildrechte: Kathleen Marr - Immer auf Reisen
Der Weihnachtsmarkt am Ulmer Münster- Bildrechte: Kathleen Marr – Immer auf Reisen

Kathleen schreibt auf Ihrem Blog Immer auf Reisen über Reisen in Deutschland, Europa und der Welt. Zudem gibt es regelmäßig auch Wanderrouten und Städtereisen zu entdecken.

Münchener Weihnachtsmärkte

Eine zweitägige Reise nach München im Winter ist perfekt, um die Stadt und ihre Weihnachtsmärkte zu entdecken. Diese Weihnachtsmärkte ziehen jedes Jahr viele Besucher an und das Schöne ist, dass es in München mehrere Weihnachtsmärkte zu besuchen gibt.

Die Münchner Weihnachtsmärkte sind einer der Gründe, diese schöne Stadt zu besuchen. Es gibt Hunderte von gemütlichen Ständen. Du kannst auch Schlittschuhlaufen und Dich anschließend mit köstlichem heißem Glühwein oder heißer Schokolade aufwärmen. Der bekannteste Weihnachtsmarkt ist der Münchner Christkindlmarkt mit dem Krampuslauf, Adventsgesang vom Rathausbalkon und der Himmelswerkstatt für die Kinder sowie seinen zahlreichen Ständen.

Doch auch der Weihnachtsmarkt am Sendlinger Tor in München ist sehr idyllisch und romantisch. Im Weihnachtsdorf am Kaiserhof gibt es jeden Tag Livekonzerte.

Der Münchener Christkindlmarkt auf dem Marienplatz - Bildrechte: Daniel Sessler - Unsplash
Der Münchener Christkindlmarkt auf dem Marienplatz – Bildrechte: Daniel Sessler – Unsplash

Cynthia und Alexander berichten auf ihrem Reiseblog Travel your Memories über Wanderungen und Städtetrips. Auf ihren Reisen übernachten sie in Budget- und Mittelklassehotels.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Nürnberg ist in Deutschland für seinen Christkindlesmarkt bekannt. Die wunderschöne mittelalterliche Stadt liegt im fränkischen Teil Bayerns. Der Weihnachtsmarkt befindet sich am Hauptmarkt in der Altstadt am Schönen Brunnen und in der Nähe des Schlosses. Besucher können echte Weihnachtsstimmung erleben. Halte Ausschau nach kulinarischen Spezialitäten wie den echten Nürnberger Lebkuchen. Die Nürnberger Lebkuchen sind legendär aufgrund der Art, wie sie mit getrockneten kandierten Früchten und Nüssen zubereitet werden.

Die Stadt hat eine lange Tradition als wichtiger Handelsplatz und war im Mittelalter und in der Renaissance Heimat der jüdischen Gemeinde. Als Händler brachten sie viele Gewürze, Trockenfrüchte und Nüsse aus dem Nahen Osten und Asien mit. Durch diesen Überfluss wurde Nürnberg reich an Lebensmitteln und Spezialitäten. Als Fleischesser solltest Du bei einem Spaziergang durch die Straßen von Nürnberg nach den berühmten Nürnberger Bratwürsten Ausschau halten, sie sind einfach unwiderstehlich und als Streetfood sehr beliebt. Wenn Du ein paar Tage Zeit für diese wunderschöne Stadt hast, solltest Du weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Nürnberg besuchen.

  • Datum: 25. November bis 24. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 10.00 bis 21.00 Uhr, am 24. Dezember von 10.00 bis 14.00 Uhr.
Stand mit Lebkuchenherzen auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt - Bildrechte: Paul D'Souza - PaulMarina
Stand mit Lebkuchenherzen auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt – Bildrechte: Paul D’Souza – PaulMarina

Paul reist mit seiner Frau durch Europa und Asien. Auf seinem Reiseblog PaulMarina findest Du Reiseempfehlungen für Paare, Tipps abseits der Touristenpfade und Stadtführer.

Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg

Die Wartburg thront über der Stadt Eisenach und ist ein ganz besonderer Ort – nicht nur, weil die Burg zum UNESCO-Welterbe gehört. Berühmt ist sie sicherlich durch den Aufenthalt von Martin Luther und die Übersetzung der Bibel ins Deutsche, die er an diesem Ort gemacht hat.

Besonders in der Weihnachtszeit lohnt sich aber aus einem weiteren Grund ein Besuch der Wartburg. Hier findet an den Wochenenden vor Weihnachten der Historische Weihnachtsmarkt auf der Wartburg statt.

Die Wartburg verwandelt sich in dieser Zeit in einen magischen Ort. Schon vor den Toren der Burg erwarten Dich die ersten Buden. Gehst Du durch die Toranlage in den inneren Burghof, ist es wie eine kleine Reise in eine andere Zeit.

Fackeln und Feuerstellen schaffen eine wohlige Atmosphäre im mittelalterlichen Ambiente. Hier stehen an allen Ecken kleine Buden, die Waren anbieten – vom Kerzenzieher über den Seifensieder bis hin zur Kräuterfrau.

Der Duft von weihnachtlichen Köstlichkeiten strömt in die Nase und es wird Zeit für den ersten Glühwein oder Met. Ein buntes Programm aus Musik, Gaukelei und Geschichten rundet das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt ab.

Für Geschichtsinteressierte bietet sich dafür aber auch der kostenlose Besuch einiger Räumlichkeiten der Wartburg in diesem besonderen Ambiente an.

  • Daten: 26. und 27. November, 3. und 4. Dezember, 10. und 11. Dezember sowie 17. und 18. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: 10.00 bis 19.00 Uhr.
  • Eintritt: 8 Euro für Erwachsene
Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg - Bildrechte: Nicolo Martin - Nicolos Reiseblog
Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg – Bildrechte: Nicolo Martin – Nicolos Reiseblog

Auf Nicolos Reiseblog bist Du genau richtig, wenn Du Nicolo auf seinen Entdeckungsreisen durch Europa und das angrenzende Mittelmeer begleiten möchtest.

Dresdner Striezelmarkt

Bei so vielen schönen Weihnachtsmärkten in Deutschland kann es schwierig sein, sich für einen zu entscheiden. Wenn Du Tradition und Geschichte suchst, ist Dresden eine Top-Adresse. Der wichtigste Weihnachtsmarkt in Dresden ist der berühmte Striezelmarkt auf dem Altmarkt. Dieser gilt als der älteste Weihnachtsmarkt der Welt und ist daher auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Wenn Du auf den Striezelmarkt gehst, wird Dir die Erzgebirge-Pyramide auffallen. Mit 14,62 Metern ist sie die höchste Erzgebirge-Pyramide der Welt. Die Stände auf dem Striezelmarkt sind gut organisiert, sodass Du bequem durch die Gassen bummeln und das Angebot genießen kannst. Die Lage in der Altstadt verleiht dem Striezelmarkt eine wunderbare Atmosphäre, und Du kannst die Tradition hier fast in der Luft spüren. Auch solltest Du unbedingt den Dresdner Christstollen probieren, da er als bester Christstollen Deutschlands gilt.

Neben dem Striezelmarkt gibt es in der Dresdner Altstadt noch andere Weihnachtsmärkte, die sich lohnen. Auch die Weihnachtsmärkte in der Nähe der Frauenkirche, des Stallhofs und des Dresdner Schlosses sind einen Besuch wert.

  • Daten: 24. November bis 23. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 10.00 bis 21.00 Uhr.
Dresdner Striezelmarkt - Bildrechte: Ali Garland - Berlin Travel Tips
Dresdner Striezelmarkt – Bildrechte: Ali Garland – Berlin Travel Tips

Auf ihrer Seite Berlin Travel Tips zeigt Ali Menschen gerne, wie sie ihre Wahlheimat Berlin erkunden können, in der sie seit 2015 lebt.

Magdeburger Weihnachtsmarkt

Magdeburg als Hochburg zur Weihnachtszeit? Ja, absolut!  Im Magdeburger Stadtzentrum befinden sich in fußläufiger Entfernung zueinander gleich mehrere Weihnachtsmärkte. Neben dem großen Weihnachtsmarkt im Herzen der Stadt, rund um den Alten Markt, gibt es noch den Historischen Weihnachtsmarkt Kaiser-Otto-Pfalz, einen Winterzauber an der Grünen Zitadelle (Hundertwasserhaus) und einen skandinavischen Weihnachtsmarkt zwischen Hauptbahnhof und City Carré. Damit nicht genug: zeitgleich findet die Lichterwelt Magdeburg mit vielen Lichtskulpturen statt! Beim Schlendern über die erwähnten Märkte passierst du verschiedene Elemente dieser Lichterwelt, welche die Stadt in einen festlichen Lichterglanz tauchen. Auch die Fassaden sind wundervoll geschmückt. Weihnachtlicher geht es kaum.

Vergiss nicht, dabei die eine oder andere Magdeburger Spezialität zu probieren: eine Tüte der originalen Magdeburger Schmalzkuchen, gebratene Leber, Grünkohl mit Kassler oder auch einen köstlichen Lemsdorfer Lümmel.

Insbesondere der große Weihnachtsmarkt rund um den Alten Markt hält auch für die Kleinsten viel Interessantes bereit. Wenn die Kids im Feuerwehrauto auf dem Kinderkarussell ihre Runden drehen, leuchten die Kinderaugen bestimmt. Natürlich muss auch ein Bummel durch die Märchengasse sein, in der Szenen aus Grimms Märchen dargestellt werden.

Die Weihnachtsmärkte und auch die Lichterwelt Magdeburg eröffnen am 21. November 2022 – die genauen Öffnungszeiten und Beschreibungen der einzelnen Märkte kannst du im Blogbeitrag Lichterwelt, WinterWunderLand und Weihnachtsmarkt Magdeburg – Weihnachtszeit 2022 auf dem Blog SilverTravellers aktuell nachlesen. Dort ist natürlich auch erklärt, was sich hinter der Bezeichnung „Lemsdorfer Lümmel“ verbirgt.

Der Weihnachtsmarkt in Magdeburg auf dem Alten Markt - Bildrechte: Cornelia Döring - Silvertravellers
Der Weihnachtsmarkt in Magdeburg auf dem Alten Markt – Bildrechte: Cornelia Döring – Silvertravellers

Cornelia gibt auf ihrem Reiseblog Silvertravellers Tipps zu Kurztrips, Rundreisen aber auch Kreuzfahrten. Dabei steht der Genuss des Reisens im Vordergrund.

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus in Berlin

Klar, Berlin hat unzählige Weihnachtsmärkte und man kann an fast jeder Ecke in Weihnachtsstimmung kommen. Ein kleiner Insider-Tipp für Berlin ist aber der Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus.

Die Kulisse auf der Westseite des Alexanderplatzes ist etwas ganz Besonderes, denn sobald es in Berlin dunkel wird, leuchtet sowohl das Rathaus, als auch der Berliner Fernsehturm und der Neptunbrunnen. Das Highlight aber schlechthin ist das 50 Meter große, bunte Riesenrad mit seinen beheizten Panoramagondeln. Bei einer Fahrt erlebt man den Weihnachtsmarkt aus einer ganz anderen Perspektive und kann sogar bis zum Brandenburger Tor, zum Potsdamer Platz und auch bis zum Funkturm schauen. Kindern und Junggebliebene werden sich aber auch an der Eislaufbahn erfreuen, die auf ca. 600 Quadratmetern aufs Eis lockt. Und für die ganz kleinen Gäste gibt es etwas ganz Besonderes: Der Weihnachtsmann kommt dreimal täglich um 16:30 Uhr, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr und fliegt auf einem Schlitten mit Rentiergespann über den Neptunbrunnen. Neben klassischen Ständen mit Bratwürsten und Glühwein gibt es vor allem auch Stände, die traditionelles Kunsthandwerk wie zum Beispiel Weihnachtsschmuck anbieten.

  • Datum: 21. November bis 30. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 12.00 bis 22.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 11.00 bis 22.00 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt in Berlin am Roten Rathaus - Bildrechte: Anne Steinbach und Clemens Sehi - Travellers Archive
Der Weihnachtsmarkt in Berlin am Roten Rathaus – Bildrechte: Anne Steinbach und Clemens Sehi – Travellers Archive

Anne Steinbach und Clemens Sehi schreiben auf ihrem Reisemagazin Travellers Archive Journalbeiträge, authentische Geschichten und geben Tipps. Dabei hören sie auf den Rat der Einheimischen.

Hamburger Weihnachtsmärkte

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hier gibt es mehr als 20 Weihnachtsmärkte, die über die ganze Stadt verteilt sind. Jeder Markt hat sein eigenes Thema, einige sind eher lokale Nachbarschaftsmärkte.

Der bekannteste Weihnachtsmarkt in Hamburg ist der historische Markt am Rathaus. Sankt Pauli hat einen Rotlicht-Weihnachtsmarkt und heißt in der Adventszeit Santa Pauli. Der älteste Weihnachtsmarkt Hamburgs befindet sich in Bergedorf. St. Georg hat ein rosa Winter Pride-Thema. Wenn Du auf der Suche nach einem traditionelleren Weihnachtsmarkt bist, solltest Du nach St. Petri fahren.

Auf all diesen Märkten werden Currywurst, geröstete Kastanien, Lebkuchen, Brezeln, Glühwein und heiße Schokolade mit Rum verkauft.

  • Daten: Die meisten Weihnachtsmärkte sind vom 22. November bis zum 23. Dezember 2022. Einige haben auch nach Weihnachten geöffnet.
  • Öffnungszeiten: Die meisten Weihnachtsmärkte sind von 11 bis 21 Uhr geöffnet.
Stände auf einem der Weihnachtsmärkte in Hamburg - Bildrechte: Cosette Karsmakers-Adriaans - KarsTravels
Stände auf einem der Weihnachtsmärkte in Hamburg – Bildrechte: Cosette Karsmakers-Adriaans – KarsTravels

KarsTravels ist ein Reiseblog über Roadtrips, hauptsächlich in Europa und Nordamerika. Familienreisen und Essen spielen auf diesem Blog eine große Rolle.

Weihnachtsmärkte in Lübeck

Die elf Lübecker Weihnachtsmärkte finden allesamt im wunderschönen Ambiente der historischen Altstadtinsel statt. Diese wurde von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen.

Dabei haben die Weihnachtsmärkte in der Hansestadt eine lange Tradition – der erste ist bereits 1648 schriftlich beurkundet. Das tolle an den Lübecker Weihnachtsmärkten ist auch, dass sie alle fast unmittelbar nebeneinander liegen und man entspannt zu Fuß von einem zum anderen schlendern kann. Auch bei schlechtem Wetter lohnt ein Besuch, denn fünf der Märkte sind drinnen. Nebenbei lässt sich noch ein bisschen Sightseeing betreiben: zum Beispiel bei dem Kunsthandwerker:innenmarkt im Heiligen-Geist-Hospital aus dem 13. Jahrhundert oder im Innenraum der St.-Petri-Kirche, von dessen Turm die Besucher:innen auch einen herrlichen Blick über die Altstadt und auf das Holstentor – Lübecks Wahrzeichen – haben. Für die Kleinen gibt es den Märchen- oder den Wichtelwald, außerdem den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, einen maritimen und, ganz neu, das Hafenglühen am Drehbrückenplatz.

Die Weihnachtsmärkte in Lübeck starten wie die überall in Deutschland in der Regel am Montag nach dem Totensonntag, in diesem Jahr am 21.11. Die meisten in Lübeck gehen bis zum 30.12. und haben täglich geöffnet. Mehr Infos zur Weihnachtsstadt des Nordens hat Claudia Dir in ihrem Artikel über die Weihnachtsmärkte in Lübeck und die Suche nach dem leckersten Glühwein zusammengestellt.

Becher auf einem der Weihnachtsmärkte in Lübeck - Bildrechte: Claudia Sittner - Weltreize
Becher auf einem der Weihnachtsmärkte in Lübeck – Bildrechte: Claudia Sittner – Weltreize

Claudia hat ihren großen Traum wahr gemacht und ist ein Jahr lang um die Welt gereist. Seit dem bloggt sie auf Weltreize.com. Ihr Motto: Die Welt beginnt vor der eigenen Haustür. Auf ihren aktiven Erlebnis- und Städtereisen liebt sie es, neue Dinge auszuprobieren und mit ein bisschen Angst im Nacken die Komfortzone zu verlassen.

Celler Weihnachtsmarkt

Es ist wieder so weit! Die Feiertage stehen vor der Tür und das bedeutet, dass es an der Zeit ist, deine Reise zum besten Weihnachtsmarkt in Deutschland zu planen: dem Celler Weihnachtsmarkt! Hier sind unsere Gründe, warum du Celle dieses Jahr ganz oben auf deine Liste setzen solltest.

Der Celler Weihnachtsmarkt gilt weithin als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Und das nicht ohne Grund. Eingerahmt von zahlreichen historischen Fachwerkhäusern und liebevoll dekoriert erstreckt sich der Weihnachtsmarkt mit einer bunten Mischung aus handwerklichen Ständen und zahlreichen Ess- und Trinkbunden durch die historische Altstadt Celles.

In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt vom Großen Plan über den Robert-Meyer-Platz und die Poststraße bis hin zur Stechbahn, dem zentralen Platz direkt vor der Stadtkirche, mit mehr als 80 Ständen statt. Der sonst so beliebte Teil vor dem strahlend weißen Schloss mit Eislaufbahn und kleinem Weihnachtsdorf fällt in diesem Jahr leider den hohen Energie- und Stromkosten zum Opfer.

Uns begeistern immer wieder die vielen kleinen Stände, an denen es außergewöhnliche Waren aus kleinen Manufakturen und Handwerksbetrieben zu kaufen gibt. In weihnachtlich geschmückten Hütten werden neben schmückenden Weihnachtsartikeln aus Glas, Ton, Stoff oder Filz auch handgefertigte Bienenwachskerzen, wärmende Lammfellartikel und einzigartiges Holzspielzeug angeboten.

Der Weihnachtsmarkt in Celle ist zudem bekannt für seine vielen köstlichen Leckereien, die es an den Ständen zu kaufen gibt. Von süßem Gebäck und Marzipan über gebrannte Mandeln und Nürnberger Lebkuchen bis hin zu Glühwein und heißen Maronen gibt es alles, was das Herz begehrt.

Einen ausführlichen Bericht zum Celler Weihnachtsmarkt findest du auf unserem Blog.

  • Daten: 24. November bis 28. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags von 11.00 bis 20.00 Uhr sowie freitags bis sonntags von 11.00 bis 21.00 Uhr.
Celler Weihnachtsmarkt - Bildrechte: Oliver Bock - Helga and Heini on Tour
Celler Weihnachtsmarkt – Bildrechte: Oliver Bock – Helga and Heini on Tour

helgaandheiniontour.com ist der Reiseblog für weltoffene Städtereisende und Laufbegeisterte. Judith beschäftigt sich als Freelancerin mit den Themen Laufen und Reisen, ist Redakteurin und Extremsportlerin mit zahlreichen internationalen Erfolgen. Oliver ist professioneller Content Creator, Social Media Experte und Fotograf. Gemeinsam berichten die beiden auf ihrem Blog von ihren Reisen in Europa und der Welt.

Winter im Park – Winterwelt in Wolfsburg

Kein klassischer Weihnachtsmarkt, sondern eher ein Wintermarkt ist die Winterwelt im großen Park der Autostadt Wolfsburg. Selbst wenn kein Schnee liegt, kommt dort Winter-Feeling auf. Denn einer der Hügel ist mit Kunstschnee zur großen Schneespielwelt mit Schlittenabfahrt für Kinder bis 12 Jahre umdekoriert.

Das absolute Highlight ist aber ganz sicher die 4000 Quadratmeter große Eisfläche. Tagsüber kann man dort Schlittschuhlaufen, abends ist Eistanzen in der Eisdisco angesagt. Im Hüttenzauber wird heiße Feuerzangenbowle und Punsch serviert. Dazu gibt es Stände mit Weihnachtsschmuck, Geschenkideen und süßen und deftigen Leckereien.

Die Autostadt betont, dass sie trotz Kunstschnee und Kunsteis den Energieverbrauch für den Winter im Park im Vergleich zum Jahr 2019 mit diversen Maßnahmen halbiert hat. Einige Beleuchtungen entfallen. Am großen Weihnachtsbaum sollen die Lichter aber leuchten.

  • Daten: 25. November bis 28. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten Winter im Park: 12.00 bis 22.00 Uhr – Eisbahn: 10.00 bis 22.00 Uhr – Hüttenzauber und Wintermarkt: Montags bis freitags von 14.00 bis 22.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 12.00 bis 22.00 Uhr.
  • Eintritt: Tageskarte für Erwachsene 18 Euro inklusive 5 Euro Verzehrgutschein und Eintritt zur Plaza der Autowelt mit historischen Fahrzeugen – Abendkarte für Erwachsene 10 Euro.
Der Wintermarkt Winter im-Park in der Autostadt Wolfsburg - Bildrechte: Angela Misslbeck - Unterwegsmitkind
Der Wintermarkt Winter im-Park in der Autostadt Wolfsburg – Bildrechte: Angela Misslbeck – Unterwegsmitkind

Erfahrungen bei der Winterwelt in der Autostadt Wolfsburg schildert Angela in ihrem oben verlinkten Artikel auf ihrem Reiseblog Unterwegs mit Kind. Der Name ist Programm: Für Ausflüge und Reisen mit Kindern gibt es Ideen, Tipps und Infos – von der Packliste für Wanderungen über die Planung eines Roadtrips bis zur Fernreise mit Kids.

Phantastischer Lichter Weihnachtsmarkt in Dortmund

Wie viele andere Weihnachtsmärkte auch, darf der Phantastische Lichter Weihnachtsmarkt nach zwei Jahren Pause nun auch endlich wieder seine Pforten öffnen. Diesmal sogar unter ganz neuer Leitung und mit neuem, besonders schonendem Konzept für den Park.

Der Weihnachtsmarkt findet nämlich in einem der größten Parks in Dortmund statt. Zentrum des Marktes und des Parks ist ein wunderschöner See, auf dem zum Lichter Weihnachtsmarkt viele kleine Schiffchen mit Kerzen aufgestellt werden.

Die Ufer des Sees sind mit mittelalterlichen Aufbauten gesäumt, welche durch hunderte Fackeln und Kerzen ebenfalls in eine fantastische Atmosphäre getaucht werden.

Nicht authentisch, sondern fantastisch lautet das Motto des Weihnachtsmarktes. So laufen auf den Wegen alte Erzähler umher, welche dir Geschichten erzählen. Gevatter Tod reißt dunkle Witze und wer sich zu tief in den Wald verirrt, der kann sogar Dinosauriern begegnen. Am Wegesrand stehen Wracks von Piratenschiffen, auf denen verrottende Skelette schlummern.

Wenn dir das noch nicht genug ist, dann schlendere durch die Stände und lass dir einen hochprozentigen Zaubertrank oder eine Rüstung samt Schwert verkaufen. Vorbei an den Ständen triffst du auf fünf verschiedenen Bühnen auch Feuerspeier, Falkner und sogar einschlägige Bands wie In Extremo oder Saltatio Mortis, die Konzerte geben.

  • Daten: 17. November bis 30. Dezember 2022.
  • Öffnungszeiten: Donnerstags bis sonntags von 15.00 bis 24.00 Uhr, ab dem 19. Dezember täglich geöffnet. Ruhetage: 24. bis 26. Dezember 2022.
Der Phantastische Lichter Weihnachtsmarkt Dortmund - Foto: Andrea Rattay - Lichterloh Event GmbH
Der Phantastische Lichter Weihnachtsmarkt Dortmund – Foto: Andrea Rattay – Lichterloh Event GmbH

Mehr über den Phantastischen Lichter Weihnachtsmarkt in Dortmund beschreibt Patrick im oben verlinkten Artikel auf seinem Reiseblog A World to Uncover. Dort gibt er Reisetipps, verrät Dir die besten Tauchspots, Fototipps und die besten Rezepte zum Nachkochen für Zuhause.

Folge mir auf Social Media

Wenn Dir dieser Artikel und meine Fotos gefallen haben, folge mir doch auf  FacebookTwitter und Instagram und teile diesen Artikel in den sozialen Netzwerken.

Ähnlicher Blogartikel:

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch