Nurata – eine Oasenstadt in der Wüste Kysylkum in Usbekistan

Nurata, eine Oasenstadt in der Wüste Kysylkum in Usbekistan, liegt an der Seidenstraße, einer der wichtigsten historischen Handelsrouten zwischen Europa und Asien. Die Kleinstadt ist bekannt für die Überreste der Festung Alexander des Großen, die heilige Chashmaquelle, den Chashma-Mausoleums- und Moscheekomplex und für ihre Suzani-Seiden- und Wollstickereien.

Weiterlesen

Das Harbin Schnee- und Eisfestival: eisige Skulpturen in Chinas Nordosten

Harbin Schnee- und Eisfestival, Eis- und Schneewelt Harbin, Heilongjiang, China, Ostasien, ASIEN

Haushohe Eisskulpturen, die nachts illuminiert sind und teilweise ihre Farben wechseln. Meterhohe und -lange Schneeskulpturen mit filigran ausgearbeiteten Details. Temperaturen von bis zu – 35 Grad Celsius – das alles ist das Harbin Schnee- und Eisfestival in Harbin, der Hauptstadt von Chinas nördlichster Provinz Heilongjiang in der Mandschurei im Nordosten des Landes. Die Szenerie wirkt völlig unwirklich, fast wie eine Märchenlandschaft und doch ist sie real.

Weiterlesen

Reiseblogger-Rückblick 2017: ein Jahr wie kein anderes

Reiseblogger-Rückblick 2017 Fire, Water & Light Show Dubai Festival City Dubai United Arab Emirates

Es ist wahrscheinlich völlig lächerlich, Mitte Februar 2018 noch einen Reiseblogger-Rückblick 2017 zu schreiben und wahrscheinlich ist dies der späteste Reiseblogger-Rückblick, der jemals veröffentlicht wurde. Doch ich bin vorher einfach nicht dazu gekommen, ihn zu schreiben und 2017 war ein unglaublich spannendes und ereignisreiches Jahr für mich mit vielen Höhen und einigen Tiefen, definitiv ein Jahr wie kein anderes. Es wäre schade, diesem Jahr keinen Reiseblogger-Rückblick 2017 zu widmen, vor allem da ich für 2013, 2014, 2015 und 2016 jedes Jahr einen veröffentlicht habe.

Weiterlesen

#RBRUHR Reisebloggertreffen in Essen – Grüne Hauptstadt Europas 2017

#RBRUHR Reisebloggertreffen in Essen - Grüne Hauptstadt Europas 2017 - Rund um den Baldeneysee - Überreste industrieller Nutzung

Bis vor kurzem war ich noch nie in Essen, und das, obwohl ich in der Nähe von Düsseldorf geboren wurde und im Kölner Raum aufgewachsen bin. Umso mehr freute ich mich, als ich von Janett von Teilzeitreisender und Anja von Travel on Toast zu #RBRUHR, dem Reisebloggertreffen in Essen, eingeladen wurde. Die beiden organisieren seit 2013 vier Reisebloggertreffen pro Jahr in unterschiedlichen Orten in Deutschland. Dieses Mal fand das Treffen im ATLANTIC Congress Hotel in Essen statt, das zwischen Grugapark und Messe Essen liegt.

Weiterlesen

Die Juwelen von Samarkand

Die meisten Leute denken bei Samarkand automatisch an den Registan, insbesondere diejenigen, die noch nicht dort waren. Das Wahrzeichen der Stadt mit seinen drei Medresen und seinen Minaretten, den aufwändigen Verzierungen und seinen schönen Innenhöfen, ist wahrhaft majestätisch. Doch Samarkand hat noch so viel mehr zu bieten. Das Gur-E-Amir Mausoleum mit seiner blauen Kuppel, den beiden Minaretten und dem wunderschönen, aufwändig gestalteten, vergoldeten Innenraum. Den lebhaften usbekischen Siyob-Basar, wo man frisches Obst und Gemüse, Trockenfrüchte, Nüsse, Gewürze und das typische usbekische Nan-Brot bekommt. Die Bibi Chanum-Moschee, die früher einmal der prächtigste Moschee-Komplex der islamischen Welt gewesen sein soll. Das Bibi Chanum-Mausoleum, wo Bibi Chanum und vier ihrer Verwandten begraben sein sollen. Die prachtvolle Straße der Mausoleen, Shah-i-Zinda, mit ihren zahlreichen Kuppeln und Mausoleen. Dies alles sind die Juwelen von Samarkand und sie machen die Stadt zu einem magischen Ort. Ihretwegen ist das historische Zentrum Samarkands auch als „Schnittpunkt der Weltkulturen“ in das Welterbe der UNESCO aufgenommen worden.

Weiterlesen

Yuánxiāo Jié 元宵节 – das Laternenfest

Laternenfest

Xīn Nián Kuài Lè 新年快乐 – Frohes Neues Jahr – or Gōng xǐ fā cái 恭禧發財 – Frohes Chinesisches Neujahr -, obwohl es eigentlich schon viel zu spät für Neujahrsgrüße ist, da das Chinesische Neujahrfest bereits am 28. Januar 2017 war. Heute, am 15. Tag des ersten Mondmonats, also genau 14 Tage, nach dem Chinesischen Neujahrsfest, findet Yuánxiāo Jié 元宵节 … Weiterlesen

Die Höhepunkte von Taschkent

Höhepunkte von Taschkent Moschee Hasrati Imam

Wenn Du mit dem Flugzeug nach Usbekistan reist, wirst Du vermutlich in Taschkent, der Hauptstadt des Landes, ankommen. Die meisten Besucher verlassen die Stadt sofort wieder und fahren direkt weiter in die beliebtesten Orte Usbekistans, Samarkand, Bukhara und Khiva. Taschkent mag vielleicht nicht mit diesen Juwelen an der Seidenstraße mithalten können, es hat aber dennoch einiges zu bieten. Reisenden, die keine Zeit in Taschkent verbringen, werden der Chorsu Basar, die Moschee Hasrati Imam, die Medrese Barak Khan, das Kaffal-Shashi-Mausoleum, die Medrese Kukeldash und das Amir-Timur-Denkmal entgehen. Dies sind nur einige der Höhepunkte von Taschkent, die man leicht innerhalb von 24 Stunden besichtigen kann.

Weiterlesen

Das Künstlerviertel 798: ein angesagtes Viertel von Peking

Tibetische Ausstellung "The Rice Way" Künstlerviertel 798 Dashanzi Peking China Asien

Die Reisfelder schimmerten golden im Licht der Nachtmittagssonne. Dann, hinter der nächsten Ecke, krabbelte eine große Ansammlung von goldenen Spinnen auf mich zu. Nein, ich war nicht in einem Horrorfilm gelandet, ich besuchte eine tibetische Ausstellung namens „The Rice Way“ in einer Galerie im Künstlerviertel 798 in Peking, einem angesagten Viertel der Stadt. Auch die Malereien und Skulpturen waren hauptsächlich in gold, braun, blau und kupfer gehalten. Das Gebäude, in dem die Ausstellung stattfand, war von tibetischen Gebetsfahnen umgeben, und der Eingang wurde von einem goldfarbenen Pferd und einem goldenen Nashorn bewacht.

Weiterlesen

2016: Das Jahr des Affen

Affenmutter mit Jungem Rishikesh Himalaya Ganges Uttarakhand Indien Jahr des Affen

Gong Xi Fa Cai – Ein frohes chinesisches neues Jahr des Affen!

Heute feiern Menschen in China, Japan, Korea, in der Mongolei, in Taiwan und Vietnam das chinesische Neujahrsfest, auch als Frühlingsfest bekannt. Es ist in diesen Ländern der wichtigste Tag des Jahres, gleichbedeutend mit Weihnachten für Christen überall auf der Welt. Das chinesische Neujahrsfest ist ein Familienfest und dauert ingesamt 15 Tage, wobei die meisten nicht so lange feiern. Menschen aus diesen Ländern reisen oft hunderte oder tausende Kilometer, um das Frühlingsfest mit ihren Familien verbringen zu können und versuchen, einen Tag vorher zuhause zu sein. Sophie Rose schrieb kürzlich, dass geschätzt wird, dass anlässlich des diesjährigen chinesischen Neujahrsfestes ingesamt etwa 2,91 Milliarden Reisen unternommen werden. Wenn man unbedingt während dieser Zeit in diesen Ländern reisen möchte, sollte man seine Tickets Monate im Voraus buchen. Für viele ist das Frühlingsfest die einzige Gelegenheit im Jahr um ihre Familien, Freunde und Verwandte zu sehen.

Weiterlesen

Ein verstecktes Kleinod in Peking: der Dongyue Miao

Während meiner ersten beiden Aufenthalte in Peking hatte ich den Himmelstempel, den Sommerpalast, den Platz des Himmlischen Friedens und die Verbotene Stadt, den Konfuzius- und den tibetischen Lama-Tempel sowie die Hutongs erkundet, einige dieser faszinierenden Sehenswürdigkeiten sogar zweimal. Als ich nun das dritte Mal in Peking war, wusste ich, dass ich etwas Neues und Verstecktes entdecken wollte, eine Sehenswürdigkeit, in die nicht jeder Tourist hineinstolpert, etwas, das ich noch nicht kannte und von dem ich vielleicht selbst noch nicht gehört hatte. Dank meines Reiseführers kam ich auf einen daoistischen Tempel namens Beijing Dongue Miao, auch bekannt als Tempel des Ostberges.

Weiterlesen